Nur bei GLASER -isb cad- erleben Sie die BIM-Welt mit dem neuen XR10 von Trimble

Teilen Sie unsere Faszination für neue Technologien? Dann werden Sie wie wir begeistert sein von einem der neuesten High-End-Produkte von Trimble. Bislang einzigartig in Deutschland schafft der XR10 mit HoloLens 2 mit modernster Mixed Reality Technologie zukunftsweisende Methoden, um im digitalen Transformationsprozess der Baubranche Kommunikation und Zusammenarbeit im Planungs- und Ausführungsprozess auf eine neue Stufe zu heben.

Bereits Mitte Januar 2020 konnten wir den XR10 mit HoloLens 2 persönlich ausprobieren und waren von der Technologie sofort begeistert. Daher haben wir ein Exemplar gleich nach der Veröffentlichung bestellt, um es in heimischen Gefilden, hier bei GLASER in der Wennigser Mark, in der Praxis zum Einsatz zu bringen.

Mit dem XR10 werden Realitäten vermischt

Mit der im XR10 integrierten HoloLens 2-Datenbrille von Microsoft können Sie über die cloudbasierte Kollaborationsplattform Trimble Connect auf Ihre Projektdaten zugreifen und diese mit der realen Umgebung überlagern. Dabei werden 3D-Modelldaten oder auch 2D-Elemente wie PDFs oder Bilder als Hologramm direkt in Ihr Sichtfeld projiziert. So kann die Mixed Reality Ihnen dabei helfen, zu überblicken, was im aktuellen Bauabschnitt gefordert wird.

Durch die Überlagerung von 3D-Modelldaten erkennen Sie z. B. sofort, wo Kollisionen zwischen Planung und der realen Umgebung entstehen oder ein Risikopotenzial besteht und können so schneller handeln. Sie können mit dem XR10 auf Problemstellen per Notiz oder Video hinweisen, Alternativlösungen durch die Interaktion mit dem 3D-Hologramm vor Ort durchspielen und mit Ihrem Projektteam in Echtzeit zusammenarbeiten.

All das wird durch die Mixed Reality Technologie der HoloLens 2 möglich gemacht.

Was aber ist Mixed Reality?

Um zu verstehen, was sich hinter Mixed Reality verbirgt, muss man zunächst bei Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) ansetzen. Denn Mixed Reality kombiniert beide Technologien in einem Gerät.

Virtual Reality

Mit der Virtual Reality-Technologie taucht der Anwender komplett in eine künstlich geschaffene dreidimensionale Umgebung ein. Dabei füllt das Headset das Sichtfeld vollständig aus. Der Anwender kann sich in der simulierten Welt bewegen und mit den darin enthaltenen Objekten interagieren. Im Segment der Unterhaltungselektronik ermöglichen z. B. Geräte wie die Oculus Rift oder die Playstation VR diese Form der "neuen" Realitätswahrnehmung. Dieser Effekt wird auch als Immersion bezeichnet.

Augmented Reality

Die Augmented Reality hingegen erweitert die reale Umgebung um virtuelle Inhalte. Im Gegensatz zur VR ist der Anwender nicht komplett von der Realität abgeschottet, sondern nimmt sie immer noch wahr. Beispielsweise lassen sich mit virtuellen Linealen und Maßbändern reale Objekte mit einem Smartphone oder Tablet digital vermessen.

Mixed Reality

Die Mixed Reality vereint VR und AR, indem die echte und die virtuelle Welt miteinander vermischt werden und eine Umgebung geschaffen wird, in der physische und digitale Objekte miteinander interagieren und in räumlicher Beziehung zueinander stehen. Wird z. B. ein digitales Objekt auf einem realen Tisch positioniert, so behält es seine Position auf dem Tisch bei, wenn dieser verschoben wird. Der Anwender nutzt eine Datenbrille, um digitale Objekte in sein Sichtfeld zu projizieren und er kann mit ihnen per Handgesten und Sprachbefehle interagieren und sie manipulieren. Die Verschmelzung aus virtueller und echter Welt ist z. B. mit professionellen Geräten wie der HoloLens von Microsoft möglich.

Warum sind wir von Mixed Reality überzeugt?

Die Mixed Reality Technologie ist in der Lage, die physische Welt mit der Welt der Daten zu verbinden. Daten, die für uns nur über 2D-Bildschirme erfahrbar sind, lassen sich in die reale Welt projizieren. Die Potenziale, die sich daraus ergeben, sind enorm.

Daher präsentieren wir unseren Kunden Tekla Structures bereits seit über zwei Jahren immer in Verbindung mit den Möglichkeiten der HoloLens von Microsoft. Die Nutzung von Mixed Reality zu Planungs- und Visualisierungszwecken, davon sind wir überzeugt, wird in Zukunft nicht mehr wegzudenken sein.

"Digitale Zwillinge und realitätstreu visualisierte Datenmodelle bieten faszinierendes und inspirierendes Potential für Planer und Bauherren. Die Dynamik, mit der sich digitale Technologien entwickeln, möchten wir an unsere Kunden weitergeben."

Andreas Schaprian, Prokurist und Vertriebsleiter bei GLASER -isb cad-.

Wie können Sie von Mixed Reality profitieren?

Um von Mixed Reality profitieren zu können, sollten Sie den Schritt wagen und sich Anwendungsmöglichkeiten, sogenannte Use Cases, überlegen. Wo kann ein Mehrwert liegen? Welche Prozesse bieten das beste Potenzial für eine Digitalisierung?

Zum Beispiel könnte ein Use Case die Fertigung betreffen. So könnten Sie Produktionsschritte mit digitalen Hinweisen oder Anleitungen konzipieren, ganz ohne Papier. Ein anderer Use Case könnte in der Erstellung von digitalen Prototypen liegen, die ansonsten mit viel Aufwand “real” angefertigt werden müssten. Mit Mixed Reality könnten Sie in diesem Fall Probleme im Design schnell identifizieren und so die Gesamtentwicklungszeit und -kosten reduzieren.

Die Mixed Reality steht Ihnen mit einem weiten Spektrum an Möglichkeiten zur Verfügung. Wenn Sie nach Lösungen suchen, wie Sie Ihre Prozesse effizienter gestalten können, sprechen Sie uns an. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Ideen zu realisieren.

Mehr zum XR10