Palais im Park in Bad Eilsen

Das 1925 nach den Entwürfen des Architekten Paul Baumgarten errichtete Gebäude besteht aus einem Festsaal, einem Theatersaal und weiteren kleineren Veranstaltungsräumen. Das Gebäude gehört zu einem den Kurpark der Gemeinde Bad Eilsen prägenden Ensemble historischer und denkmalgeschützter Gebäude, das aufgrund seiner geschichtlichen, kulturellen aber auch architektonischen Bedeutung von überregionaler Bedeutung ist.

Nachdem die Samtgemeinde Eilsen das Gebäude erworben hat, sollte die historische Nutzung wieder ganzheitlich hergestellt werden. Dafür waren umfangreiche Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen notwendig.

Projektbeschreibung

Die Sanierung der Außenhülle umfasste den Anstrich der historischen Fassaden, bzw. im Theaterbereich den Neuverputz und Anstrich und den Ersatz der Fenster gegen denkmalrechtliche isolierte Holzfenster. Eine bauliche Veränderung der Fassade erfolgte nicht, sondern nur Rückbauten von früheren Umbauten. Zudem wurden die Flachdächer und Sandsteinbalustraden umfangreich saniert und die Dachentwässerungen erneuert.

Im Innenbereich erfolgten diverse Dämm- und Isolierungsmaßnahmen an den Dach- und Deckenflächen, teilweise komplette Erneuerung der Fußböden, Bearbeitung der Wand- und Deckenflächen. Die Verkleidungen an der Balustrade und den Wänden im Saal wurden abgerissen und die dahinter verborgenen Stuckelemente aufwändig aufgearbeitet. Die sanitären Einrichtungen wurden im Saalgebäude erweitert. Zudem erfolgten Ergänzungen von Treppenhäusern und der Einbau eines Aufzugs.

Im gesamten Gebäude wurden Brandschutzmaßnahmen bzgl. Türen, Abtrennungen, Elektrik, Rauchabzügen etc. durchgeführt.
Das Theater erhielt im Bühnenbereich eine feuerbeständige Zwischendecke. Diese Stahlbetondecke wurde auf ca. 7 m Höhe in den ehemaligen Bühnenturm ­eingezogen. Dafür wurden die Bewehrungsmatten mittels der vorhandenen Züge der Bühneneinrichtung hoch ­gezogen und nach der Schalung für den Ortbeton darauf verlegt. Betonpumpen brachten den Beton über Fensteröffnungen ein. Auf dieser Decke wurde die Anlage für die ­Lüftungstechnik des gesamten Gebäudeensembles installiert.
Die Bühne ist als „Szenen­fläche“ gestaltet worden.

Das fertig gestellte und umbenannte „Palais im Park“ bildet mit dem Julianentheater, der Theaterlounge im Obergeschoss des Theatergebäudes, dem Georg-­Wilhelm Saal und dem „kleinen Saal“ eine optimale und exklusive Einheit für jegliche Art von Veranstaltungen. Im Verbund mit dem Außengelände eignen sich die Säle in allen denkbaren Konstellationen für Hausmessen, ­Firmenevents, Hochzeiten, Tagungen, Partys, Open-Air, Bälle, Feste, Feiern, Konzerte, Theater, usw. wie auch auf www.palais-im-park.events zu sehen ist.

Projektdaten

AuftraggeberSamtgemeinde Eilsen
Baujahr1925
Sanierungszeitraum2014-2015
Planung und StatikIngenieurbüro Wehmeyer
Software CADGLASER -isb cad-
StatikFrilo

Über das Ingenieurbüro Wehmeyer

1988 gründete Dipl.-Ing. Volker Wehmeyer sein Ingenieurbüro für Bauplanung in Obernkirchen, Ortsteil Gelldorf. 1996 zog das Büro aufgrund des Mitarbeiterzuwachses in das zuvor sanierte denkmalgeschützte Fachwerkgebäude nach Warber, einem Ortsteil von Bückeburg. Seit 2002 sind die Diplomingenieure Erik Meier aus Bückeburg und Dirk Böhning aus Rinteln Teilhaber des Ingenieurbüros.
Volker Wehmeyer und Erik Meier sind seit 2018 Beratende Ingenieure und Dirk Böhning in der Architektenkammer eingetragener Architekt. Das Team verfügt über jahrelange Erfahrung in allen Architekten- und Ingenieurleistungen zur Planung und Ausführung jeglicher Bauvorhaben – sowohl im Wohnungsbau als auch bei gewerblich genutzten und öffentlichen Gebäuden.

Als Bauherren werden von privaten Haushalten über gewerbliche Betriebe bis hin zur öffentlichen Hand alle Bauwilligen betreut. Zielsetzung bei der Planung und Durchführung der anstehenden Baumaßnahmen ist, neben der eingehenden Beratung der Bauherren eine abgestimmte gestalterische, wirtschaftliche und ökologisch sinnvolle Lösung der jeweiligen Aufgabe zu entwickeln. Hierfür steht unser eingespieltes Team von elf Ingenieuren/-innen, zwei Bauzeichnerinnen, studentischen Hilfskräften und weiteren Bürokräften zur Verfügung.

Ingenieurbüro Wehmeyer

Meinser Straße 13
31675 Bückeburg OT Warber

Tel.: 05722 / 9590-0
Fax: 05722 / 9590-50

info@bauing-wehmeyer.de
www.bauing-wehmeyer.de